Immobilien-Blog

Zürcher Oberland

 

Die Zinsen sind rekordtief

Trotzdem wird es immer schwieriger, sich ein Eigenheim zu leisten: Die Banken haben die Bedingungen massiv verschärft, Pensionskassen-Gelder können nur noch begrenzt eingesetzt werden, und die Immobilien-Preise sind vielerorts enorm hoch.

 

Erbgang mit Immobilien

Gemäss Gesetz erwerben die Erben die Erbschaft mit dem Tod des Erblassers. Im Todeszeitpunkt gehen das Eigentum und der Besitz des Erblassers daher sofort auf die Erben über; ebenso seine Schulden, welche nun zu persönlichen Schulden der Erben werden. Sind mehrere Erben vorhanden, so bilden diese eine Erbengemeinschaft. Das Eigentum an Grundstücken wird im Grundbuch nicht von Amtes wegen nachgeführt. Die Erben müssen die Aenderung selber beantragen.

 

 

Wohnungskauf - Wenn Ehepartner gemeinsam ein Haus oder eine Wohnung erwerben, kann das bei einer Scheidung zu unerwünschten Ueberraschungen führen

In 95 Prozent der Fälle erwerben Ehepaare Wohneigentum im Kanton Zürich als "Miteigentümer je zur Hälfte". Solange beide Partner ungefähr gleich viel beitragen, ist das kein Problem. Heikel wird es aber, wenn einer für den Kauf mehr einschiesst als der andere. Weil bei einer Scheidung oder beim Tod eines Gatten den Grundbucheintrag miteinbezogen wird und so finanzielle Ueberraschungen auftauchen können.

Beispiel: Ein Mann ist mit seiner Frau als hälftiger Miteigentümer im Grundbuch eingetragen, obwohl er den Hauskauf alleine finanziert hatte. Bei einer Scheidung würde Sie die Hälfte der Wertsteigerung der Liegenschaft erhalten. Dies, obwohl Sie beim Kauf keinen Rappen beigesteuert hatte.

 

Grundstückgewinnsteuer - Eigenleistung

Eigenleistungen können als Anlagekosten geltend gemacht werden. Zu bewerten sind diese grundsätzlich zu Marktkonditionen: Sie können nachfragen, was die geleistete Arbeit eines Profis gekostet hätte und den resultierenden Arbeitsaufwand entsprechend dokumentieren (wobei es zu berücksichtigen gilt, dass ein Laie für die gleiche Arbeit in aller Regel mehr Zeit aufwenden muss).

 

Vermieten - Abklärungen treffen und Sicherheiten vereinbaren

Bei der Vermietung von Räumen ist Vorsicht geboten, denn es ist für Vermieter oftmals schwierig, sich ein Bild über die Bonität des künftigen Mieters zu machen. Mietzinsausfälle fügen einer Vermieterschaft grossen finanziellen Schaden zu.

 

Um dies zu umgehen, bedingt es einerseits eine seriöse Abklärung der Zahlungskraft des Mieters und andererseits die Vereinbarung möglichst grosser Sicherheiten für die Vermieterschaft. Eines vorweg: Auch wenn man nach den Regeln der Kunst alles abklärt und sich absichert, ganz vermeiden lässt sich das Risiko eines Zahlungsausfalls leider nie.

Plan B für ein sicheres Wohnen im Alter

Was ist Ihr Plan vom Leben? Sich frühzeitig mit dem Gedanken auseinanderzusetzen bringt Ihnen Sicherheit. Ein zentrales Anliegen ist die Selbstbestimmung im hohen Alter für die meisten Senioren. Es gehört zu den erstrebenswertesten Gütern. Selbst über sein Leben zu bestimmen und auch im Alter sein Leben selbständig zu führen.

Wünschen Sie sich in der gewohnten Umgebung zu bleiben oder befassen Sie sich mit dem Gedanken über eine altersgerechte Wohnung?

Es ist nie zu früh, sich über das Wohnen im Alter Gedanken zu machen. Wer sich frühzeitig mit diesem Thema auseinandersetzt, kann länger selbstbestimmt leben.

 

Meine Partner

 

Unser Kontaktdaten

Öffnungszeiten & Anreise

Adresse

Lebensraum Immobilien
Bahnhofstrasse 110
8620 Wetzikon

Email Adresse

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefonnummer

+41 44 930 16 54

Quick Kontakt